Arten der Arbeiten

Es können folgende Arbeiten eingereicht werden:

akademische wissenschaftliche Arbeiten: an österreichischen Universitäten oder Fachhochschulen
approbierte   Master-/Diplomarbeiten und Dissertationen
Publikationen: publizierte (oder zur Publikation angenom mene) Aufsätze/Beiträge von Wissenschaftler(inne)n
oder Studierenden österreichischer Universitäten und Fachhochschuen in Zeitschriften oder anderen Prublikationen.

Themen

Es können theoretische und empirische Arbeiten eingereicht werden, die sich mit den Themen Abschlussprüfung, Corporate Governance oder Finanzberichterstattung befassen.

Bedingungen der Teilnahme

Es können nur Arbeiten eingereicht werden, die im Zeitraum vom 01. Juli 2018 bis zum 30. März 2019 approbiert bzw. publiziert (oder zur Publikation angenommen) werden. Die Arbeiten müssen als pdf-Dokument bis 15. April 2019 beim iwp eingelangt sein.

Gemeinsam mit der Arbeit ist eine Zusammenfassung im Umfang von einer A4 Seite einzureichen.

Bereits bei früheren Forschungspreisausschreibungen des iwp eingereichte Arbeiten können kein weiteres Mal eingereicht werden.

Jury

Die Preise werden auf Vorschlag des wissenschaftlichen Fachbeirates vom Vorstand des iwp vergeben. Der wissenschaftliche Fachbeirat setzt sich aus Vertretern der Lehrstühle zum Revisions- und Rechnungswesen an den österreichischen Universitäten zusammen.

Preise der Gewinner

Ihre Vorteile aus einer Teilnahme:

• Für die besten eingereichten Arbeiten werden Preisgelder bis zu insgesamt € 10.000 vergeben,
wobei der wissenschaftliche Beirat über die Höhe der verliehenen Preisgelder entscheidet.

• Die Preise werden im Rahmen des Wissenschaftsforums des iwp im Frühjahr 2019 verliehen.

• Das iwp unterstützt fnanziell die Publikation der besten Arbeit (zB im Rahmen einer Schriftenreihe).

• Die Arbeiten der Gewinner/Gewinnerinnen werden in Kurzfassung durch das iwp medial verarbeitet.

• Das iwp unterstützt fnanziell die Publikation der besten Arbeit (zB im Rahmen einer Schriftenreihe).

• Die Arbeiten der Gewinner/Gewinnerinnen werden in Kurzfassung durch das iwp medial verarbeitet.