Key Audit Matters

Aus ISA 701 stammt das Erfodernis der Angabe von besonders wichtigen Prüfungssachverhalten (Key Audit Matters, kurz “KAM”) im Bestätigungsvermerk von Abschlussprüfern von kapitalmarktnotierten Einheiten (“listed entites”).

Dieses Erfordernis war eine der wesentlichen inhaltlichen Neuerungen zur Berichterstattung von Abschlussprüfern in der letzten Saison; und durch die EU-Audit Reform wird sich dieses Erfordernis in vergleichbarer Form auf all Unternehmen von öffentlichen Interesse (“public interest entities”, PIE) ausdehnen.

Um sich zu den getroffenen Formulierungen von KAMs leichter einen Überblick verschaffen zu können, wurde durch das iwp eine Sammlung zu KAM erstellt, die sich zu den Abschlüssen per 31. Dezember 2016 und Folgejahre von an der Wiener Börse gelisteten Unternehmen ergeben haben.